zurück zum Jahreskreis

Etwa alle fünf Jahre stellen die Neukirchner Trachtler
einen Maibaum nahe dem Vereinslokal auf.

Traditionell wird der Baum von einem Pferdegespann zum neuen Standort transportiert.

Nur mit Muskelkraft befördern die Manner und Burschen ihr neues Wahrzeichen in die Höhe.

Die Blaskapelle spielt schneidig auf, während der neue Maibaum langsam in den Himmel wächst.

 

 

 

 

Nach etwa 2 Stunden steht der mit viel Mühe verzierte Maibaum für die nächsten fünf Jahre an seinem Bestimmungsort.

 

Text: Sepp Hatzl                      
Bilder: © Susanne Limmer, Reithal

 

 D' Oberlandler Neukirchen
gegründet 1905

Gelebtes Brauchtum
im Jahreslauf

Der Maibaum